Das Buch

Mein Buch „Das schwarze Schaf“ handelt von Frauen und Männern, die in ihren Familien an den Rand gedrängt, schlechter als andere behandelt oder übermäßig belastet werden. Sie werden ausgegrenzt und benachteiligt oder geraten in die Nähe von Erschöpfung und Burnout.

Diese „schwarzen Schafe“ der Familie sind keine Einzelfälle.

Nachdem ich das Thema einmal im Fokus hatte, habe ich bei sehr vielen Menschen, mit denen ich beruflich wie privat zu tun habe, dieses Muster gesehen. Ich denke, dass „das schwarze Schaf“ ein bisher deutlich unterschätztes Thema ist.

Mein Buch weist erstmals  auf dieses Phänomen hin. Es beschreibt verschiedene Grundtypen schwarzer Schafe und geht auf schwierige familiäre Konstellationen ein. Es widmet sich den vielfältigen Folgen der Ausgrenzung, zum Beispiel im Hinblick auf Lebensgefühl, Gesundheit, Arbeit und Partnerschaft.
Schließlich diskutiere ich noch, wie ein Ausweg aus diesem Schicksal aussehen und eine Bewältigung der Folgen gelingen könnte.

Erschienen ist das Buch bei Klett-Cotta.

Ein Kommentar zu Das Buch

  1. maro sagt:

    Das Nachwort gefällt mir sehr!

    An dieser Stelle: „Schau mal, es guckt her!“ habe ich es auch genau gesehen. 😉
    Und ja … streicheln. Ein schöner Schlusssatz!

    Das Buch ist in angenehm einfacher Weise geschrieben. Das hatte ich ja an anderer Stelle schon erwähnt. Ich werde ein paar Bereiche noch mal lesen, an denen mir etwas auffiel. Vielleicht kommt ich noch mal darauf zurück.

    maro

Kommentar verfassen