Das schwarze Schaf: Ein Tabu-Thema?

Ganz aktuell freue ich mich über eine sehr schöne Rezension auf Helga Königs Blog:

http://helga-koenig-phil.blogspot.de/2014/04/rezensiondas-schwarze-schaf.html

Natürlich ist es immer schön, wenn das eigene Buch als „sehr empfehlenswert“ beurteilt wird. Was mich aber noch viel mehr freut: In einem Telefonat mit Helga König konnte ich mich davon überzeugen, dass die Botschaft des Buches tatsächlich ankommt: Ein Thema vorzustellen, das sehr vielen Betroffenen die Möglichkeit gibt, ihre leidvollen Erfahrungen in einem Konzept wieder zu finden.

Mittlerweile bin ich auch nach sehr vielen Gesprächen der Meinung, dass „das schwarze Schaf in der Familie“ nicht nur ein vernachlässigtes, sondern geradezu ein Tabu-Thema ist.

Peter Teuschel

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Das schwarze Schaf: Ein Tabu-Thema?

  1. Eva sagt:

    Ein Tabu nach dem anderen…. wird gnadenlos an die Oberfläche geholt…
    Das ist übrigens auch etwas, was man Skorpionen nachsagt 😉 Sie sorgen für Transparenz (und machen sich damit nicht überall beliebt – sehr sympathisch ;-)).
    Herzlichst
    Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.