Das Schaf als Projektion des Gehirns. Fast.

cropped-sh2.jpg

Mein Freudscher Verleser des heutigen Tages:

Wie das Gehirn das Schaf-Sehen vorgaukelt

(Wahrscheinlich irgendwie beeinflusst durch das hier. Obwohl es ja andere Tiere sind.)

Ich sollte mir einen Tag Schaf-Distanz verordnen. Sonst bekomme ich noch Schafstörungen.

cropped-sh2.jpg

Peter Teuschel

10
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Das Schaf als Projektion des Gehirns. Fast.

  1. Sabine sagt:

    Solche Assoziationen und damit freudschen Fehlleistungen sind nicht ungewöhnlich. Aber das wissen Sie ja selber am besten. Nur fand ich es ausgesprochen erheiternd und urkomisch. Danke für den Lacher …

  2. Wetterhexe sagt:

    Scha(r)f abgrenzen den Tag und wenn‘ s nicht klappt mit dem einsch(l)afen, Schafe zählen.
    Hi hi hi …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.